Hotline: 0180 - 50 40 500 *
Rechnungskauf möglich
Sicher einkaufen

Dhaka Handicrafts: Faire Preise für alle

Viele Produkte die wir täglich kaufen, wie etwa "einfache Körbe", sieht man den Aufwand und die Mühe nicht an, die ihre Herstellung gekostet hat. Korbflechterei ist so ein Handwerk, das extrem fordernd ist und mangels Wissen nur wenig wertgeschätzt wird. Die Organisation Dhaka Handicrafts, 1976 als Projekt in Bangladesch gegründet und längst zu einer selbsttragenden Organisation gewachsen, hat sich erfolgreich auf den Weg gemacht, um das zu ändern. Mittlerweile ist sie eine der größten Organisationen des Landes, die die Herstellung und den Export von handwerklichen Produkten unterstützt.

Schon die Beschaffung des Rohmaterials für die Dhaka-Körbe ist eine echte Herausforderung, denn die unserer Weide ähnelnde Buschpflanze "Cane" gedeiht als dorniges Dickicht, das nur schwer zu durchdringen und ohne robuste Schutzkleidung unmöglich zu schlagen ist. Folglich ist schon der Ausgangsstoff teuer, besonders außerhalb der Saison. Entsprechende Rohstofflager sollen Kosten dämpfen, aber was sich einfach anhört ist in der Realität gar nicht so leicht, denn die meisten Handwerker-Dörfer stehen während der Regenzeit großflächig unter Wasser. Dhaka Handicrafts sorgt aber nicht nur für die nötige Vorfinanzierung der Ware sondern auch für trockene Lagerstätten.

Bei der traditionellen Korbflechterei selbst ist dann voller Körpereinsatz gefordert. Es braucht sprichwörtlich Hände und Füße, um die sperrigen Rohrketten in Form zu bringen. Bei der Produktion werden meterlange Stangen erst gesäubert, gewässert, angespitzt und dann ineinander gesteckt. Mindestens drei dieser Bündel müssen hintereinander verbunden werden, ohne dabei an die Nahtstellen Bambusnägel zu verwenden, die potentielle Bruchstellen erzeugen würden. Kreuzweise angebrachte Bänder fixieren den Korb. Diese Fechterei ist ein kräftezehrendes Kunsthandwerk, aber für rund 35 Familien, die etwa 50 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Dhaka leben und eine "Manufaktur-Einheit" bilden, ist es auch ein profitables Gewerbe und guter Lebensunterhalt. Das Dorf dieser Familie ist übrigens nur auf dem Wasserweg erreichbar, was je nach Jahreszeit ein durchaus abenteuerliches Unterfangen ist. Schon der Transport der Flechtwaren ist eine logistische Herausforderung für sich, die es zu bewältigen gilt.

Körbe und deren Vermarktung sind aber nur ein Teilbereich für Dhaka-Handicrafts, deren Sortiment auch traditionell gefertigte Keramikgefäße umfasst. Insgesamt zählen aktuell mehr als 60 im ganzen Land angesiedelte Manufakturen zum Handwerker-Verbund, was gleichbedeutend ist mit dem gesicherten Broterwerb für 3.200 Familien oder rund 16.000 Menschen. Alle durch diese Menschen hergestellten Produkte spiegeln die große Erfahrung wieder, die Dhaka Handicrafts innerhalb der letzten rund 35 Jahren hinsichtlich internationaler Qualitätsstandards und Vermarktung gesammelt und an seine Menschen weitergegeben hat. Unser Projektpartner fertigt seine Waren auch nach sorgfältigen Analysen des westlichen Geschmacks und nach aktuellen Anforderungen an Design und Material. So entstehen hochwertige, soziale- und umweltfreundlich produzierte Artikel zu fairen Preisen - für Handwerker und für ihre Kunden.
Textblock: js_disabled
Sie haben keine Cookies aktiviert. Cookies sind erforderlich zur Bedienung dieses Internetshops. Bitte aktivieren Sie die Cookies für diese Seite und laden Sie die Seite neu!
Nach oben
Schließen
shape_dw_cartshape_dw_cart_filledshape_dw_heartshape_dw_homeshape_dw_houseshape_dw_loupeshape_dw_menushape_dw_personlogo_dw-shop
KATEGORIE
mehr anzeigen ...
PRODUKTE
SUCHE NACH